Städte & Routen – Scholarglyphs NYC

 

Diashow

New York City

Scholarglyphs NYC

New York, ein Ort der Zuwanderung, Menschen kommen um hier heimisch zu werden. Schüler schaffen sich dieses Gefühl, indem sie Spuren auf den Schultischen hinterlassen, um sich so mit dem Ort vertraut zu machen, ihn sich anzueignen. Mein Ziel war es, mindestens 9 Schulen aus sozial unterschiedlichen Stadtvierteln am Projekt zu beteiligen.

Für zwei 2 Monate von einer NGO (freeDimensional ) eingeladen und mit Unterstützung des Berliner Senats, betrete ich die Stadt zunächst mit dem falschen Fuß. Ich gerate ohne es zu ahnen zwischen Konfliktlinien, zum Teil der der ökonomischen Krise geschuldet, zum Teil zwischenmenschlichen Spannungen der Projektpartner. Nach acht Wochen intensiver Kommunikation und mithilfe der Unterstützung von Freunden und Kollegen gelingt es trotzdem, das Konzept umzusetzen. Die letzten Schultische drucke ich in der Nacht vor der Abreise. Neun Schulen in vier verschiedenen Stadtvierteln haben sich beteiligt: Privatschulen in Manhattan und Brooklyn, öffentliche Schulen aus der Bronx, Queens und Brooklyn u.a. in Brownsville angeblich das einzige Viertel in NYC mit steigender Mordrate. In Queens ist die Schule dabei, die Bill Clinton als einzige während seiner Präsidentschaft wegen ihrer ethnischen Vielfalt mit einem Besuch beehrt hat. Insgesamt habe ich in New York 120 Drucke gefertigt.

Zu den Fotos: Nach US-amerikanischem Recht dürfen Schüler nicht fotografiert werden.